24h-Glickenhaus-Award

Glickenhaus-Award: Zweiter Preisträger gesucht

Erneut wird in diesem Jahr der Glickenhaus-Award vergeben – der von James Glickenhaus gestiftete Preis für den schnellsten Piloten auf der Nordschleife. Dieser besondere Wanderpokal geht an denjenigen, der beim ADAC Zurich 24h-Rennen im Top-30-Qualifying die Pole-Position erobert und in diesem Wettkampf der schnellsten Nordschleifen-Piloten beweist, dass er das entscheidende Quäntchen mehr Speed hat. Im vergangenen Jahr war es der spätere Rennsieger Maro Engel, der den Preis für seine Pole-Zeit von 8:14,515 Minuten aus den Händen des Teamchefs und 24h-Fans Glickenhaus entgegennehmen durfte.

Nun wird also der Nachfolger gesucht: Am Freitagabend ab 19:50 Uhr treten die 30 qualifizierten Piloten und Fahrzeuge zum Kampf Mann gegen Mann an – spätestens um 20:30 Uhr steht der Sieger fest. Übergeben wird der Wanderpokal gleich im Anschluss im Rahmen der Pole-Position-Pressekonferenz im Pressezentrum des Nürburgrings.