RCN3

GLP und RCN eröffnen das Wochenende

Startvoraufstellung: Seit dem Morgen regnete es immer Mal wieder im Bereich des historischen Fahrerlagers, wo sich das RCN-Starterfeld versammelte. Die Wetterdienste meldeten allerdings übereinstimmend, dass es zum Rennstart um 12:30 Uhr zunehmend trocken werden sollte. Und sie behielten recht. Alle Teams, die die 13 Runden auf Regenreifen in Angriff nahmen, wurden für den mangelnden Optimismus bestraft und mussten verfrüht an die Box, um auf Slicks zu wechseln.

Volker Wawer aus Karlsruhe nutzte die schwierigen Bedingungen am besten und fuhr seinen ersten Gesamtsieg in der RCN ein. Mit seinem BMW M3 E46 rangierte er nach der Distanz von 13 Runden mit 109 Punkten vor seinem Modelkollegen Michael Luther.

In der Meisterschaft führen weiterhin Oskar Sandberg und David Thomas. Sie gewannen im BMW 325i von Securetal Sorg Rennsport erneut die voll besetzten Klasse der Serienwagen bis 2.500ccm.

In der Gleichmäßigkeitsprüfung am Morgen konnte sich das Duo Holger Träger / Alexander Keller durchsetzen. Das Duo aus Bochum, welches schon diverse Male die Meisterschaft für sich entscheiden konnte, ließ der Konkurrenz im Kampf gegen die Uhr keine Chance, nachdem man sich beim Saisonauftakt noch mit Platz 5 begnügen musste.