24h_Verkehrsfuerhung_HP3

Wichtige Hinweise zur Anreise

Alles Wichtige zum Besuch findet Ihr unter in der Rubrik Tipps für Fans!

Bauarbeiten an der Talbrücke Wehr

Der Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz lässt seit diesem Jahr die Talbrücke Wehr sanieren. Von dieser Baumaßnahme sind alle Besucher betroffen, die über die A61 an- oder abreisen. Denn im Zuge der Instandsetzung gibt es auf einem Teil der B412 eine einspurige Verkehrsführung in die eine Richtung und in die Gegenrichtung eine Umleitung. Beim ADAC Zurich 24h-Rennen wird diese Einbahnreglung tage- bzw. stundenweise umgekehrt. Der Anreiseverkehr kann ab Dienstag, 23. Mai 2017, 11:00 Uhr bis Samstag, 27. Mai 2017, 15:00 Uhr über die B412 in Richtung Nürburgring rollen. Danach erfolgt ein Umbau in die Gegenrichtung, sodass der Abreiseverkehr ab Samstag, 27. Mai 2017, ca. 17:00 Uhr wieder in Richtung A 61 / Anschlussstelle Wehr läuft. Dadurch soll trotz der Behinderung der Verkehr möglichst flüssig laufen, gleichzeitig wird die Ortschaft Wehr, durch die die Umleitungsstrecke verläuft, bestmöglich von erhöhtem Verkehrsaufkommen entlastet werden. Anreisende Besucher werden gebeten, auf die Beschilderung zu achten und den Anweisungen der Ordner und des Verkehrsdienstes vor Ort zu folgen. Wer von der A61 kommt, sollte eine verlängerte Anreise aufgrund der aktuellen Situation einplanen.

Verkehrsführung beim 24h-Rennen: B412 im Bereich Brünnchen zeitweise gesperrt

Eine wichtige Maßnahme zur Verkehrsführung beim 24h-Rennen hat sich in den vergangenen Jahren bewährt und wird deshalb auch in diesem Jahr fortgeführt: Von Samstagmorgen (8:00 Uhr) bis Sonntagmorgen (7:00 Uhr) wird die Bundesstraße B412, die zu den Camping- und Zuschauerpunkten von Schwalbenschwanz bis Brünnchen führt, streckenweise gesperrt. Die Sperrung erfolgt zwischen der Kreuzung B258 (Döttinger Höhe) und der Einmündung L10, um die stark befahrene Strecke zu entlasten und den Verkehr vor dem Kollaps zu bewahren. Zufahrt haben nur ein begrenzter Kreis – etwa Orga-, Versorgungs- und Rettungsfahrzeuge. Zuschauer, die in diesem Bereich campen, werden ebenfalls durchgelassen. Für alle anderen gilt es, auf die verfügbaren Parkzonen auszuweichen und sich entweder mit den DSK-Shuttlebussen (Fahplan unter „Tipps für Fans„) oder zu Fuß entlang der Strecke zu bewegen.

Hinweis für die Frühanreise am Montag (22. Mai)!

Der Nürburgring bietet ab Montag (22. Mai) eine Reihe von Bedarfscampingplätzen an. Für Besucher, die zu den Ersten auf dem Platz gehören wollen hier der wichtige Hinweis, die Bundes-, Land- und Kreisstraßen für den öffentlichen Verkehr freizuhalten. Für die Anreise in den Bereich „Hatzenbach“ steht die K73 als Stau- und Wartebereich zur Verfügung.

Die folgenden Bedarfscampingplätze an der Nordschleife sind ab Montag, 22. Mai 2017 bis Montag, 29. Mai 2017 geöffnet:

  • Hatzenbach
  • Adenauer Forst
  • Metzgesfeld
  • Wehrseifen
  • Karussell
  • Wippermann
  • Brünnchen
  • Pflanzgarten
  • Schwalbenschwanz
  • Grand-Prix-Kurs: Parkplatz A5

Weitere Informationen zum Campen beim 24h-Rennen bieten die FAQs des Nürburgrings (>hier klicken<)