Bonk: Start mit einem BMW M4 GT4 in der NLS

[Teaminfo] Die ursprünglichen Saisonplanungen von Bonk Motorsport wurden durch die Covid-19-Pandemie und die daraus resultierenden Beschränkungen für das öffentliche Leben komplett über den Haufen geworfen. Teamchef Michael Bonk: „Wir konnten zunächst nur abwarten. Nachdem Motorsport jetzt wieder möglich ist, planen wir für die verkürzte Saison 2020 ein neues Programm. Unser Zwei-Wagen-Team für die ADAC GT4 Germany ist fix. Dort steigt die erste Veranstaltung allerdings erst im August. Deshalb treten wir zunächst einmal in der Nürburgring Langstrecken-Serie an. Beim Saisonauftakt am Samstag, 27. Juni, geht ein BMW M4 GT4 an den Start. Im Lauf des Jahres wird sicherlich noch das ein oder andere Fahrzeug hinzukommen.“

Den BMW unter der Bewerbung Team Hofor Racing by Bonk Motosport pilotieren in der Eifel bei der 51. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy Michael Schrey, der Italiener Gabriele Piana und der Österreicher Michael Fischer. Teamchef Bonk: „Wir müssen erst einmal sehen, wo wir nach der Pause stehen. Allerdings sollten wir ein Wörtchen mit um den Klassensieg sprechen.

In der ADAC GT4 Germany fährt Hofor Racing by Bonk Motorsport mit zwei BMW M4 GT4. Das erste Auto fahren Schrey und Piana. Im zweiten BMW werden Claudia Hürtgen (Aachen) und Sebastian von Gartzen (Wehrheim) sitzen. Für Bonk Motorsport kann es auch noch Starts in weiteren Serien geben, doch mit diesen Planungen ist das Team noch zurückhaltend. Bonk: „In der aktuellen Situation sollte man nicht zu weit nach vorne schauen. Die Bedingungen können sich jederzeit wieder ändern. Wir planen jetzt erst einmal von Veranstaltung zu Veranstaltung.“