So, 16:35 UhrDas Liveticker Team verabschiedet sich nach spannenden 50. ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring von den Fans. Weitere Berichte gibt es auf 24h-rennen.de! Wir sehen uns am nächstes Jahr wieder am Himmelfahrtswochenende vom 18. bis 21. Mai 2023.
So, 16:31 UhrChampagner-Dusche!!!
So, 16:26 UhrDie drei erfolgreichen Team stehen auf dem Podium. Ernst Moser gesellt sich zu seinen Siegfahrern.
So, 16:20 Uhr#4 Engel / Gounon / Juncadella (Mercedes-AMG GT3) Joules Gounon: "Auf der einen Seite sensationell, auf der anderen Seite enttäuschend. Glückwünsche an Phoenix für ihren sechsten Tag."
So, 16:18 Uhr#15 van der Linde / Vanthoor / Vervisch / Frijns (Audi R8 LMS GT3 Evo II) Für Robin Frijns ist es der erste Sieg beim Langstreckenklassiker.
So, 16:18 Uhr#15 van der Linde / Vanthoor / Vervisch / Frijns (Audi R8 LMS GT3 Evo II) Ernst Moser: "Wir waren lange vorne und haben wenig Fehler gemacht. Deswegen haben wir gewonnen."
So, 16:15 Uhr#33 Evans / Müller / Pilet / Seefried (Porsche 911 GT3R (991 II)) ist der schnellste Porsche auf Rang neun
So, 16:11 Uhr#4 Engel / Gounon / Juncadella (Mercedes-AMG GT3) Maro Engel sichert GetSpeed den dritten Rang und damit zwei Positionen auf dem Podium.
So, 16:10 Uhr#15 van der Linde / Vanthoor / Vervisch / Frijns (Audi R8 LMS GT3 Evo II) Für van der Linde ist es der zweite Gesamtsieg nach 2017. Schon damals war er Schlussfahrer in einer vom Wetter geprägten Schlussphase.
So, 16:09 Uhr#15 van der Linde / Vanthoor / Vervisch / Frijns (Audi R8 LMS GT3 Evo II) für Phoenix Racing ist es der sechste Sieg beim Langstreckenklassiker
So, 16:07 Uhr#3 Christodoulou / Götz / Schiller (Mercedes-AMG GT3) holt sich den zweiten Rang.
So, 16:07 Uhr#15 van der Linde / Vanthoor / Vervisch / Frijns (Audi R8 LMS GT3 Evo II) Gewinnt die 50. ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring
So, 16:06 Uhr#15 van der Linde / Vanthoor / Vervisch / Frijns (Audi R8 LMS GT3 Evo II) Kelvin van der Linde fährt auf die Döttinger Höhe.
So, 16:05 Uhr#4 Engel / Gounon / Juncadella (Mercedes-AMG GT3) Daniel Juncadella: "Es ist nicht so gelaufen wie wir es erwartet hatten. Wir haben zwei Minuten am Anfang verloren und die konnten wir nicht mehr aufholen. Aber wir stehen auf dem Podium."
So, 16:04 Uhr#109 Caba / Sprungmann / Michael (Ford Mustang GT) Der Mustang nimmt für die letzte Runde das Rennen nochmal auf
So, 16:03 Uhr#79 Sari / Sari / Yücesan (BMW M4 GT4 (Evo2021)) steht im Bereich Karrussel
So, 16:01 UhrDie 24 Stunden sind abgelaufen. Aber im Gegensatz zu den vergangenen Jahren wird das Rennen erst abgewinkt, wenn der Gesamtführende über die Ziellinie fährt.
So, 15:59 Uhr#15 van der Linde / Vanthoor / Vervisch / Frijns (Audi R8 LMS GT3 Evo II) Letzte Runde wurde von Kelvin van der Linde als Führender in Angriff genommen.
So, 15:57 Uhr#3 Christodoulou / Götz / Schiller (Mercedes-AMG GT3) Maximilian Götz: "Eigentlich lief alles nach Plan. Man muss aber sagen, dass der Audi echt stark war. Am Ende muss man nach so einem Rennen mit den ganzen Kapriolen zufrieden sein. Ein zweiter Platz ist toll. Aber natürlich wollten wir gewinnen."
So, 15:51 Uhr#22 Haase / Müller / Niederhauser / Rast (Audi R8 LMS GT3 Evo II) Rene Rast: "Vierter will man natürlich nicht werden. Das war nicht unser Rennen. Wir hatten zwei Strafen, die uns zwei Minuten gekostet haben. Das Auto war schnell, aber das Glück war nicht auf unserer Seite."
So, 15:48 Uhr#226 Griebner / Ramirez / Niermann / Warum (BMW 330i) Wegen der Missachtung von Flaggensignalen erhält man nach dem Rennen eine Addition von 32 Sekunden.
So, 15:48 Uhr#84 Arnold / Waldow / Vazquez-Garcia (Toyota GR Supra GT4) Wegen der Missachtung von Flaggensignalen erhält man nach dem Rennen eine Addition von 32 Sekunden.
So, 15:46 Uhr#4 Engel / Gounon / Juncadella (Mercedes-AMG GT3) kommt an die Box zum letzten Stopp
So, 15:44 Uhr#15 van der Linde / Vanthoor / Vervisch / Frijns (Audi R8 LMS GT3 Evo II) Dries Vanthoor: "Wir sind gut durch die Nacht gekommen und vorhin haben die Ingenieure einen guten Job bei den Reifen gemacht. Da konnten wir einen großen Vorsprung auf den Mercedes herausfahren. Wenn wir gewinnen, dann haben wir das verdient. Wir hatten immer die richtigen Reifen drauf."
So, 15:41 Uhr#20 Kurki-Suonio (Krohn) / Sims / Klingmann / Krütten (BMW M4 GT3) Jesse Krohn: "Der Wagen hat auf der Grand-Prix-Strecke angefangen zu rauchen und das gesamte Fahrerhaus war voller Rauch. Ich konnte noch fahren, aber auf der Nordschleife habe ich dann Leistung verloren."
So, 15:40 Uhr#3 Christodoulou / Götz / Schiller (Mercedes-AMG GT3) Fabian Schiller: "Wir haben uns auf uns fokussiert und wollten hauptsächlich gut durch die Nacht kommen. Heute wollten wir attackieren. Bei wärmeren Bedingungen wollten wir einen Reifen aufziehen, der besser zu uns passt. Das hat man in der Pace gesehen als wir auf den Audi aufholen konnten. Dann kam leider der Regen und da haben wir uns nicht für den richtigen Reifen entschieden. Der Wettergott hat hier seine eigenen Gesetze. Maxi war mit Slicks unterwegs, während die anderen mit geschnitten Slicks unterwegs waren. Da haben wir Zeit verloren. Es scheint ein gutes Teamergebnis zu werden, aber dafür sind wir nicht hierher gekommen. Hier zählt nur der Sieg. Aber wir geben weiterhin alles. Entschieden ist es erst, wenn die Zielflagge gefallen ist."
So, 15:34 Uhr#20 Kurki-Suonio (Krohn) / Sims / Klingmann / Krütten (BMW M4 GT3) Thorsten Schubert: "Es gab Probleme mit dem Kühler. Wir haben noch eine Rechnung mit der Nordschleife offen."
So, 15:33 Uhr#15 van der Linde / Vanthoor / Vervisch / Frijns (Audi R8 LMS GT3 Evo II) kommt an die Box und Van der Linde bleibt im Fahrzeug.
So, 15:31 Uhr#20 Kurki-Suonio (Krohn) / Sims / Klingmann / Krütten (BMW M4 GT3) kommt in die Boxengasse. Starke Rauchentwicklung am BMW, der rückwärts in die Box geschoben wird.
So, 15:25 Uhr#3 Christodoulou / Götz / Schiller (Mercedes-AMG GT3) kommt an die Box: Reifenwechsel und nachtanken
So, 15:22 Uhr#242 Aso / Fontes / Leppert / Leppert (BMW M240i Racing Cup) bekommt nach dem Rennen 1:32 Minute auf die Fahrzeit addiert wegen Missachtung Code 60.
So, 15:22 Uhr#20 Kurki-Suonio (Krohn) / Sims / Klingmann / Krütten (BMW M4 GT3) Thorsten Schubert: "Wir müssen noch acht Sekunden aufholen und dann haben wir eine Chance aufs Podium."
So, 15:20 Uhr#113 Stanco / Stanco / Stanco (Seat Leon ) Dario Stanco: "Es schaut sehr gut für uns aus. Vor ein paar Runden ist unser direkter Konkurrent ausgefallen ist. Es kommt es darauf an ins Ziel zu kommen. Das Wochenende war sehr anstrengend, da wir nur zu dritt auf dem Auto waren. Wir sind drei Brüder."
So, 15:17 Uhr#706 Mutsch / Fernandez Laser / Mailleux / Westbrook (SCG 004c) an der Box und bekommt Slicks aufgezogen
So, 15:11 Uhr#20 Kurki-Suonio (Krohn) / Sims / Klingmann / Krütten (BMW M4 GT3) kommt zum Boxenstopp.
So, 15:06 UhrNoch 55 Minuten stehen auf der Uhr und es führt weiterhin Kelvin van der Linde in der #15 van der Linde / Vanthoor / Vervisch / Frijns (Audi R8 LMS GT3 Evo II) vor Adam Christodoulou in der #3 Christodoulou / Götz / Schiller (Mercedes-AMG GT3). Als bester BMW liegt die #20 Kurki-Suonio (Krohn) / Sims / Klingmann / Krütten (BMW M4 GT3) derzeit auf Rang drei.
So, 15:05 Uhr#18 Olsen / Bamber / Tandy (Porsche 911 GT3R (991 II)) Fahrer ist selbstständig ausgestiegen und ist zum Check unterwegs ins Medical Center.
So, 15:00 Uhr#18 Olsen / Bamber / Tandy (Porsche 911 GT3R (991 II)) Der bestplatzierteste Porsche mit Dennis Olsen verunfallt eingangs Döttinger Höhe
So, 14:57 Uhr#253 Grütter / Lösch / Kronberg / Blickle (Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport (Typ 982)) Daniel Blickle: "Wir hatten wie die meisten auf Regen spekuliert und Regenreifen aufgezogen. Die Strecke war aber trockener als erwartet, nun ist die Strecke ganz trocken. Die Wahl war nicht ganz optimal. Ansonsten war es ein Superwochenende. Die Fans haben für tolle Atmosphäre gesorgt, und wir konnten 24 Stunden durchfahren. Insofern war es hammer. Wir bringen jetzt Platz zwei in der Klasse ins Ziel."
So, 14:57 Uhr#6 Haupt / Dienst / Bastian / Piana (Mercedes-AMG GT3) Boxenstopp
So, 14:56 Uhr#23 Fetzer / Koch / Marschall / Reicher (Audi R8 LMS GT3 Evo II) Boxenstopp
So, 14:56 Uhr#85 Meenen / Müller / Palluth / Wahl (Porsche 718 Cayman GT4 RS CS) Martin Meenen: "Es war sehr schwierig. Wir hatten in der Nacht zwei größere Kollisionen und fast fünf Stunden Reparaturzeit. Deswegen hieß es für uns heute: einfach ankommen."
So, 14:55 Uhr#150 Funke / Scheibner / Posavac / Gebhardt (Aston Martin Vantage AMR GT4) Michael Funke: "Der Stint war wetterbedingt schwierig. Wir hatten uns beim Wechsel für Slicks entschieden. Die richtige Entscheidung, aber die nassen Stücke waren heikel zu fahren. Der Vorsprung auf P3 beträgt jetzt aber um die 8 Minuten, und das werden wir jetzt ohne Stopp und ohne Druck nach Hause fahren."
So, 14:54 Uhr#7 Jefferies / Pepper / Di Martino / Hackländer (Lamborghini Huracan GT3) Boxenstopp - Jordan Pepper bleibt sitzen
So, 14:54 Uhr#254 Oehme / Oehme / Oehme / Oehme (Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport (Typ 982)) Ralf Oehme: "Wir hatten Regenreifen aufgezogen und uns damit verzockt. Es sind zwar Mischbedingungen, aber wir hatten mit stärkerer Nässe gerechnet. Mit Slicks wären wir aber schneller gewesen. Die letzten zwei Runden waren komplett trocken und den letzten Rest fahren wir nun mit Slicks bis ins Ziel."
So, 14:54 Uhr#22 Haase / Müller / Niederhauser / Rast (Audi R8 LMS GT3 Evo II) Boxenstopp
So, 14:53 Uhr#253 Grütter / Lösch / Kronberg / Blickle (Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport (Typ 982)) Boxenstopp
So, 14:53 Uhr#118 Bussmann / Kriese / Lachmayer / Lachmayer (Dacia Logan*) bekommt nach dem Rennen 30 Sekunden auf die Fahrzeit addiert wegen Missachtung der Geschwindigkeitsbegrenzung in der Boxengasse.
So, 14:52 Uhr#69 Möller / Weishar / Kenntemich / Albig (Aston Martin Vantage AMR GT4) Frank Weishar berichtet: "Das war ein abwechslungsreicher Stint! Ich habe einen Doppelstint auf Slicks absolviert, ein Wechsel hätte wohl trotz der Mischbedingungen keinen Vorteil gebracht. So haben wir einen ganz guten Abstand auf unsere Verfolger herausgefahren und die dritte Position gesichert. Aktuell ist es komplett trocken, aber es liegt viel Dreck auf der Strecke."
So, 14:49 Uhr#300 Vazquez / Max Walter von Bär / Held / Trinius (Porsche Cayman 718 S) Matthias Trinius bilanziert die 24h aus Sicht des VT3-Teams: "Wir sind wie alle anderen sehr enthusiastisch und mit einem wirklich top-motivierten Team hier an den Ring gekommen. Im vergangenen Jahr waren wir mit dem gleichen Fahrzeug schon beim kürzesten 24h-Rennen aller Zeiten dabei und wollten vor allem durchkommen. Das hat bis auf lösbare technische Problemchen auch gut geklappt. Leider gab es zuletzt dann Macken im ABS, was dazu führte, dass ich einen leichten Unfall hatte und im Karussell gestrandet bin. Die DMSB-Staffel hat aber klasse geholfen und mich bis in die Box gezogen. Hier haben wir das Auto wieder fit gemacht und fahren jetzt weiter."