News und Stimmen nach 19h

Konstanz und Drama halten sich die Waage in den Rennstunden 18 bzw. 19. Manthey Racing hält die Führung mit der #911. Der Kampf um Platz 2 bleibt bis kurz vor Ende der 19. Stunde spannend zwischen dem #31 Frikadelli Racing Porsche und dem #48 Mercedes-AMG Team Mann Filter Fahrzeug. Zunächst bringt eine Zeitstrafe für Frikadelli eine Änderung, dann fällt Maximilian Götz an der Hohen Acht aus und der Mercedes-AMG GT3 aus dem Kampf ums Podium. Hinter den beiden Porsche fliegen nun die beiden Audi R8 LMS der Audi Sport Teams Land (#29) und Audi Sport Team Phoenix (#4). Das Mercedes-AMG Team Black Falcon stellt auf Rang 5 den besten Mercedes-AMG GT3.

Auf der 36. Gesamtposition fährt mit der #310 das schnellste Cup Auto aus der Klasse Cup 3 der Porsche 718 Cayman GT4 CS.

#4 – Audi R8 LMS (Kaffer,Stippler,Vervisch,Vanthoor)

10:08 Uhr: Driess Vanthoor musste einen Überholversuch gegen Rene Rast im Land-Audi Nr. 29 am Ende der Zielgerade abbrechen, weil ihm ein langsames Fahrzeug in die Quere kam. Um diesem auszuweichen, musste der Belgier einen langen Weg durch die Auslaufzone nehmen und verlor zunächst den Anschluss an Rast.

#6 – Mercedes- AMG GT3 (Assenheimer,Bastian,Buurman,Piana)

09:49 Uhr: Nico Bastian hat an Gabriele Piana übergeben und berichtet: „Wir sind momentan Sechster und konnten die Lücke zu den beiden Audi schließen. Jetzt müssen wir den Speed halten, müssen aber konstanter werden. Dann können wir die beiden Audi einholen. Für den Rest braucht es dann etwas Glück.“

09:59 Uhr: Yelmer Buurmann muss das Rennen krankheitsbedingt vorzeitig beenden. Somit fährt der Black Falcon AMG nur noch mit Bastian, Assenheimer und Piana.

#7 – Lamborghini Huracan GT3 Evo (Mapelli,Jefferies,Di Martino,Lyons)

08:38 Uhr: Einschlag in Bereich Klostertal, kann aber weiterfahren.

#14 – Audi R8 LMS (Winkelhock,Haase,Fässler,Rast)

10.15 Uhr: Wegen Missachtung von Flaggensignalen, wird eine Strafzeit von 0.32 Minuten ausgesprochen.

#16 – Mercedes- AMG GT3 (van der Zande,Vautier,Seyffarth,Heyer)

Kenneth Heyer: „Wir haben unser Ziel erreicht, ohne einen nennenswertem Kratzer durch die Nacht zu kommen. Ein Reifenschaden, der erst relativ spät auf der Nordschleife passiert ist, hat uns glücklicherweise nicht viel Zeit gekostet. In der Nacht war es relativ schwierig zu fahren: Die Sicht war stellenweise sehr schlecht und es gab viele Unfälle und Code 60-Phasen – die haben uns etwas Zeit gekostet. Wir sind dauerhaft in den Top 10 und haben nach hinten etwas Luft. Das Rennen dauert noch sieben Stunden, da kann eine Menge passieren. Wir wollen weiterhin fehlerfrei bleiben. Was dann möglich ist, werden wir sehen.“

#18 – Mercedes- AMG GT3 (Vettel,Ellis,Ludwig,Szymkowiak)

Jules Szymkowiak: „Bislang läuft es gut. Wir halten uns aus allem raus und fokussieren uns darauf, anzukommen. Wir sind für das letzte Renndrittel gut aufgestellt. Ich bin in der Nacht eine Doppelstint gefahren – eine große Herausforderung. Da war ganz schön viel los mit vielen Code-60-Phasen. Da konnte man nicht übertrieben pushen, sondern musste alles clever managen. Trotzdem habe ich natürlich Gas gegeben, wo es möglich war. Am Vormittag fahre ich erneut einen Doppelstint. Einer unserer Hauptkonkurrenten scheint Probleme zu haben, zu den anderen sind wir antizyklisch unterwegs. Es wird eine spannende Schlussphase.“

#31 – Porsche 911 GT3 R (Dumas,Campbell,Müller,Jaminet)

08:40 Uhr: sitzt seine Zeitstrafe von 33 Sekunden ab wegen zu kurzer Standzeit an der Box bei einem vorherigen Stopp. Jaminet steigt aus, Müller ein. Durch die Zeitstrafe fällt der Porsche auf den dritten Rang hinter den Mann-Filter Mercedes Nr. 48 zurück.

#48 – Mercedes- AMG GT3 (Hohenadel,Arnold,Marciello,Götz)

09:12 Uhr: Zusammenstoß mit der Nr. 141 in der Dunlopkehre. Augenscheinlich können beide die Fahrt fortsetzen.

Günter Aberer, Teamchef: „Wir hatten einen heftigen Kontakt mit einem Porsche. Der Porsche hatte uns zu spät gesehen und war reingezogen. Die Spur hat sich etwas verstellt, aber die haben die Jungs wieder etwas hingedreht. Wir hoffen, dass das Auto hält. Egal auf welcher Position man liegt, man muss bis zum Ende beten.“

10:09 Uhr: Maxi Götz dreht sich auf der Hohen Acht und schlägt leicht rückwärts an.

10:15 Uhr Maxi Götz muss von der DMSB Staffel abgeschleppt werden.

#66 – Porsche 911 GT3 Cup 991 MK1 (Sczepansky,Schlichenmeier,Wasel,Kurt)

08:40 Uhr Matthias Wasel: „Beim Anfahren der Aremberg-Kurve ist von hinten ein schnelles Auto gekommen, ich glaube, es war ein Mercedes. Ich habe rechts Platz gelassen, aber im Kurvenausgang ist ihm auch der Platz ausgegangen. Ich bin dann sicherheitshalber links rüber gezogen, in die Grünanlage und dann in die Leitplanke.“

#110 – KTM X-Bow GT4 (Bohr,Brüggenkamp,Schröder ,Tasche)

09:20 Uhr: Andreas Tasche: „Es läuft ganz gut für uns. Einige unserer Konkurrenten sind schon ausgefallen. Wir wollen jetzt einfach durchkommen. Wir fahren deswegen nicht mehr letzte Rille.“

#116 – Renault Clio (Epp,Holthaus,Bohrer,Bruchmann)

09:59 Uhr: Endgültige Aufgabe mit Motorschaden

#171 – Hyundai Veloster N TCR (Basseng,Verdonck,Oestreich,Lauck)

09:14 Uhr: Steht auf Döttinger Höhe

#173 – Cupra TCR (Gentgen,Pischinger,Thiele,Gies)

10:09 Uhr: Mehrfacher Überschlag im Bereich Ausgang Fuchsröhre. der Pilot war selbstständig ausgestiegen. Das Auto wird nun geborgen.

#420 – Porsche Cayman GT4 CS (Kiefer,Patzelt,Dupont,Kurata)

09:31 Uhr: Der Care for Climate-Porsche Cayman kracht nach einer Berührung mit dem Car Collection-Audi Nr. 15 im Bereich Eschbach in die Leitplanken.