Ein 24h-Rennen ohne Fans ist undenkbar! Auf dieser Seite haben wir alle Informationen zusammengetragen, die Ihre Reiseplanung zum Nürburgring erleichtern. Denn um das Event dauerhaft für Fans attraktiv zu gestalten und die tollen Zuschauerplätze rund um die legendäre Nordschleife zu erhalten, benötigen wir auch Ihre Kooperation.

Racing im Landschaftsschutzgebiet

Der Nürburgring liegt im Landschaftsschutzgebiet „Rhein-Ahr-Eifel“. Die Bereiche Karussell, Wippermann und Brünnchen grenzen zusätzlich an ein Vogelschutzgebiet und erfordern daher besondere Rücksichtnahme durch die Gäste, um das Camping dort auch künftig zu ermöglichen. Bitte die abgegrenzten Bereiche nicht verlassen und Waldwege nicht befahren, Tiere und insbesondere Vögel nicht beeinträchtigen. Beachten Sie die Anweisungen der Ordner bzw. der Mitarbeiter der Landesforstverwaltung.

Besucherhinweis Adenauer Forst

Im Zuschauerbereich Adenauer Forst ist in diesem Jahr ein Teilbereich gesperrt. Dort gibt es eine Einzäunung aus Gründen des Artenschutzes. Die Veranstalter des 24h-Rennens und die Verantwortlichen des Nürburgrings sind bemüht, die Einschränkungen auf das erforderliche Maß zu beschränken. In diesem Bereich bitten wir um das besondere Verständnis und die Kooperation aller Besucher an der Nordschleife. Helfen Sie mit, dass Motorsport und Naturschutz an diesem besonderen Ort auch weiterhin keinen Gegensatz darstellen!

Lagepläne und Streckenskzizen

Hinweise zum Campen

Der Nürburgring liegt im Landschaftsschutzgebiet „Rhein-Ahr-Eifel“, in dem das Lagern und Zelten sowie das Aufstellen von Wohnwagen und Mobilhomes grundsätzlich verboten ist. Die Bereiche Karussell, Wippermann und Brünnchen liegen teilweise in einem Vogelschutzgebiet und erfordern daher besondere Rücksichtnahme, um das Camping dort auch künftig zu ermöglichen. Bitte die abgegrenzten Bereiche nicht verlassen und Waldwege nicht befahren, Tiere und insbesondere Vögel nicht beeinträchtigen.

Im Rahmen einer Ausnahmegenehmigung sind Bedarfs-Campingplätze an der Nordschleife im Jahr 2019 auf folgenden Plätzen genehmigt und vom Nürburgring eingerichtet:

    • Hatzenbach – ab 17. Juni, 8.00 Uhr bis 24. Juni, 12.00 Uhr
    • Adenauer Forst – ab 17. Juni, 8.00 Uhr bis 24. Juni, 12.00 Uhr
    • Metzgesfeld – ab 17. Juni, 8.00 Uhr bis 24. Juni, 12.00 Uhr
    • Wehrseifen – ab 17. Juni, 8.00 Uhr bis 24. Juni, 12.00 Uhr
    • Karussell – ab 17. Juni, 8.00 Uhr bis 24. Juni, 12.00 Uhr
    • Wippermann – ab 17. Juni, 8.00 Uhr bis 24. Juni, 12.00 Uhr
    • Brünnchen – ab 17. Juni, 8.00 Uhr bis 24. Juni, 12.00 Uhr
    • Pflanzgarten – 17. Juni, 8.00 Uhr bis 24. Juni, 12.00 Uhr
    • Schwalbenschwanz – 17. Juni, 8.00 Uhr bis 24. Juni, 12.00 Uhr

Bedarfscampingplätze Grand-Prix-Strecke:

  • Parkplatz A5a – ab 17. Juni, 08.00 Uhr bis 24. Juni, 12.00 Uhr
  • Parkplätze C1 bis C3 – ab 19. Juni, 08.00 Uhr bis 24. Juni, 12.00 Uhr

Für das Campen fallen Campinggebühren an (zwischen 17 Euro / Person für eine Übernachtung und 67 Euro / Person für sechs Übernachtungen), für Müll und Kühlschränke werden pauschale Pfandbeträge erhoben, die bei der Heimreise erstattet werden können. Für Besucher, die bei der Veranstaltung campen, fallen somit folgende Kosten an: Veranstaltungsticket, Parkgebühren, Campinggebühren (ggf. Müllpfand, Kühlschrankpfand).

Alles Wichtige zum Thema hat der Nürburgring auf dieser informativen Seite zusammengefasst: > Infoseite zum Campen am Nürburgring

24h-Rennen und Nürburgring empfehlen Katwarn

Schnee im April, Hagel im Mai, strahlender Sonnenschein im Pflanzgarten, während es im Adenauer Forst wie aus Eimern regnet? Ohne Zweifel – das ist die Eifel.

Zwar schrecken die Wetter-Kapriolen die unzähligen ADAC TOTAL 24h-Rennen-Fans nicht davon ab, rund um die Strecke zu campen – aber es ist immer hilfreich zu wissen, was sonst noch auf einen zukommen kann. Mit der Katwarn-App können Fans rund um die Strecke aktuelle, ortsgenaue (Unwetter- ) Warnungen direkt auf’s Handy erhalten.

Autorisierte Behörden und Sicherheitsorganisationen melden fast in Echtzeit Informationen über Unwetter, Brände oder andere Gefahrensituationen. So können alle Smartphone-Nutzer entspannter und vor allem sicherer das Motorsportspektakel in der Grünen Hölle mitverfolgen. Die App ist kostenlos in den App-Stores erhältlich. Weitere Infos gibt es unter www.katwarn.de/24h.

Weitere Infos für Besucher

Egal, ob man zum ersten Mal zum 24h-Rennen kommt oder bereits Stammgast ist: Vor der Reise zum Ring will sich jeder schlau machen. Und beim größten Rennen der Welt müssen die Redakteure dieser Homepage da einfach manchmal kapitulieren – auf der Event-Homepage bleiben manchmal Fragen offen. Einige gute Quellen haben sich als besonders hilfreich erwiesen:

Das 24h-Fan-Forum (http://forum.24h-rennen.de) ist traditionell der Treffpunkt der Insider und Neulinge und enthält jede Menge Tipps, Tricks und mehr: also einfach mal vorbeischauen bei dieser Seite von Fans für Fans.

Der Nürburgring hält eine exzellente Sammlung von FAQ (www.nuerburgring.de) rund um das 24h-Rennen zusammengestellt, die sehr viele Fragen beantwortet.

Wichtige Dokumente