FIA WTCR Macau: Luca Engstler fährt für BRC

Das werden aufregende Wochen für Luca Engstler: Der deutsche TCR-Pilot wird beim FIA-WTCR-Lauf in Macau vom 14. bis 17. November antreten. Der erfolgreiche Nachwuchspilot aus Wiggensbach geht bei den spektakulären Rennen in den Straßenschluchten des Spielerparadieses an der chinesischen Südküste für das BRC Hyundai N Lukoil Racing Team an den Start. Er wird damit für eine höchst erfolgreiche Saison ausgezeichnet, in der er die asiatische und malaysische TCR-Serien gewann und Rennsiege in der TCR China und der TCR Europe erzielte. Bereits Anfang November hat er überdies eine weitere, besonders ehrenvolle Aufgabe: Er reist mit der deutschen Equipe zu den ersten FIA Motorsport Games nach Italien, wo er Deutschland im TCR-Wettbewerb vertritt. 20 Fahrer kämpfen dort in Vallelunga im Touring Car Cup für ihre Nationen um die Medaillen.

Auf dem legendären Guia Circuit von Macau wird Engstler Teampartner von Nicky Catsburg (NED) sein. Der Deutsche vertritt dabei Augusto Farfus (BRA), der bei dieser WTCR-Runde aussetzt. „Ich bin sehr glücklich über diese Chance“, sagt Engstler. „Seit meinem ersten Einsatz im Hyundai i30 N TCR im vergangenen Jahr habe ich es geschafft mich weiterzuentwickeln und zuerst Rennsiege und dann Meistertitel zu erzielen. Das verdanke ich auch der Unterstützung durch das Nachwuchsfahrer-Programm von Hyundai Motorsport Customer Racing. Macau stellt für mich Neuland dar, ich erwarte drei herausfordernde Rennen auf einem anspruchsvollen Straßenkurs. In einer so stark umkämpften Serie wie der WTCR muss man von der ersten Minute des Wochenendes an voll bei der Sache sein – deshalb nutze ich momentan jede Minute für die Vorbereitung.“

BRC-Racing-Teamchef Gabriele Rizzo erklärt, warum die Wahl auf den deutschen Nachwuchspiloten fiel: „Luca trat in diesem Jahr bei der WTCR-Runde auf dem Slovakia-Ring mit einer Wildcard an und zeigte dort seine Wettbewerbsfähigkeit bei internationalen Einsätzen im Hyundai i30 N TCR.“ Hyundai-Motorsport-Direktor Andrea Adamo ergänzt: „Luca besitzt die Fähigkeit, ein Rennen anzuführen und zu gewinnen. Der Schritt in die WTCR ist natürlich ein sehr großer. Aber ich bin ebenso wie das BRC-Team überzeugt, dass er in der Tourenwagen-Topklasse bestehen kann.“