Zuschauer zugelassen! Jetzt Tickets sichern!

Wir haben von den Genehmigungsbehörden grünes Licht, Tribünen am Grand-Prix-Kurs für Fans zu öffnen. Hier findest Du alle Infos zur Ticketbestellung.

News und Stimmen nach 3h

Die #2 vom Mercedes-AMG Team Black Falcon verteidigt auch in den Rennstunden 2 und 3 die Führung vor dem Porsche 911 GT3 R mit der #911. Dahinter wechseln sich je nach Boxenstoppfenster der #14 Audi Sport Team Car Colection R8 und der #98 ROWE Racing BMW M6 GT3 als stärkster Verfolger des Duos ab. Der zweite Manthey Porsche mit der #1 ist durch einen Reifenschaden aus der Spitzengruppe herausgefallen. Bestes Team außerhalb der GT3 Klasse ist der Glickenhaus SCG003C auf Gesamtrang 4.
#1 – Porsche 911 GT3 R (Lietz,Makowiecki,Pilet,Tandy)
Patrick Pilet: „Es war ein guter Start und ich konnte mich von Startplatz fünf auf Rang drei vorarbeiten. Ich habe ein bisschen Zeit auf das Führungs-Duo verloren, aber man muss beim 24h-Rennen am Nürburgring das Risiko richtig einschätzen und darf im Verkehr nicht zu aggressiv sein. Das Auto läuft einwandfrei und es sind noch viele Kilometer zu fahren.“
17:14 Uhr Reifenschaden hinten rechts beim Titelverteidiger im Bereich Kesselchen. Bedingt durch den Reifenschaden, ist der Porsche auf den 35. Gesamtrang zurückgefallen.
#2 – Mercedes- AMG GT3 (Christodoulou,Engel,Metzger,Müller)
Maro Engel: „Die Startphase lief super, ich habe die Führung behaupten können. Balance und Performance des Autos sind gut. Es war sehr viel Verkehr, und ich hatte einen Aha-Moment mit einem langsameren Auto. Die Stimmung ist mega draußen – die Fans sind grandios. Danke für den Riesensupport.“
#3 – Mercedes- AMG GT3 (Buhk,Haupt,Jäger,Stolz)
Luca Stolz: „Die Einführungsrunde war der Wahnsinn mit den Fans, Gänsehaut pur. Mein Start war gut, ich hatte keine Berührung. Am Ende meiner letzten Runde konnte ich dann den GetSpeed Mercedes-AMG GT3 und den Phoenix Audi noch überholen. Unser Fahrzeug funktioniert perfekt, jetzt sitzt Hubert Haupt im Cockpit.“
#5 – Audi R8 LMS (Bleekemolen,Kolb,Schramm,Stippler)
16:39 Uhr: Yelmer Buurman: „Es hat sehr viel Spaß gemacht. Beim Start habe ich einen Platz verloren, aber den konnte ich wieder gut machen. Ich kam dann noch weiter nach vorne. Es war ein guter Beginn für uns.“
#8 – Porsche 911 GT3 R (Slooten,Luhr,de Leener,Jans)
17:59 Uhr: Jan-Erik Slooten: „Der erste Stint war gut. Viel Chaos draußen, aber alles okay. Ich hatte zwei kleinere Berührungen mit anderen Fahrzeugen, da es echt eng auf der Streck ist. Aber alles ist gut gegangen.“
#13 – Dodge Viper CC (Albrecht,Dittmann,Reinhard,Lachmayer)
17:03 Uhr Unfall im Bereich Metzgesfeld, kann die Fahrt fortsetzen.
#22 – Ferrari 488 GT3 (Weiss,Weiss,Dontje,Still)
Leonard Weiss: „Für meinen ersten Start ganz gut. Ein paar konnten mich überholen. Aber ich bin zufrieden und wir haben ja noch ein paar Stunden vor uns.“
#38 – Nissan GT-R Nissmo GT3 (Wlazik,Menzel,De Oliveira,Burdon)
17:35 JP Oliviera: „Ich habe einen tollen Start erwischt und im ersten Stint bestimmt zehn Plätze gut gemacht. Wir fahren ein vernünftiges Tempo und teilen uns das Rennen ein. Mit dem Auto bin ich zufrieden. Ich hatte einen schönen Kampf mit Fässler und Mies. Es ist mein erstes 24h-Rennen hier, und ich bin erstaunt, wie viele Kontakte ich hatte.“
#42 – BMW M6 GT3 (Farfus,Tomczyk,van der Linde,Scheider)
Augusto Farfus: „Leider bin ich kurz nach dem Start getroffen und umgedreht worden. Das ist natürlich sehr frustrierend. Zum Glück wurde das Auto nicht beschädigt und läuft gut. Das Rennen ist noch lang. Wir hängen uns auf jeden Fall voll rein, um wieder Boden gutzumachen.“
#44 – Porsche 911 GT3 R (Bachler,Bergmeister,Ragginger,Werner)
17:44 Verpasste die Boxeneinfahrt und musste vor dem Boxenstopp noch eine Kurzrunde über den Grand-Prix-Kurs einlegen.
#51 – BMW M4 GT4 (Funke,Weishar,Schädler,Göschel)
16:55 Uhr Michael Funke: „Der Start war ganz gut, die Veränderungen, die wir vor dem Rennen gemacht haben, haben sich positiv ausgewirkt. Die ersten zwei Runden waren ein bisschen hektischer wegen des Verkehrs, dann hat es sich gelegt und ich konnte meinen Rhythmus fahren.“
#55 – Ferrari 488 GT3 (Grossmann,Trummer,Hirschi,Prinz)
17:31 Uhr Der Schweizer Ferrari fährt brennend über den GP-Kurs.
#89 – VW Golf VII GTI (Preisig,Schreiner,Assmann)
16:33 Uhr: Jasmin Preisig: „Ich bekam nach den ersten Runden eine Warnung wegen der Öltemperatur. Dann ging gar nichts mehr. Zusätzlich gab es noch eine Warnung wegen der Wassertemperatur. Keine Ahnung was passiert ist.“
#99 – BMW M6 GT3 (Catsburg,Wittmann,Krohn,Edwards)
Der BMW M6 GT3 kam unplanmäßig in die Box zurück und wurde mit einem Schaden an der Front zur Reparatur in die Garage geschoben. Fahrer Jesse Krohn erklärte, dass es eine Kollision mit einem anderen Fahrzeug gegeben hatte: „Bei der Boxenausfahrt hatte ich einen Porsche vor mir, der sehr langsam fuhr. Ich habe mich neben ihn gesetzt und wollte ihn überholen. Ich bin in Kurve eins so weit innen gefahren wie möglich, trotzdem zog er rein und hat mich getroffen. Ich weiß nicht, ob er mich nicht gesehen hat.“
#120 – Toyota C-HR (Supaphongs,Ruengsomboon,Kawamura,Jian Hong)
16:50 Uhr: Erhält wegen Missachtung von Flaggensignalen eine Zeitstrafe von 32 Sekunden.
#132 – Porsche Carrera (Hoffmann,Palluth,Wahl,Woodside)
17:44 Uhr 30 Sekunden Zeitstrafe wegen Missachtung der Höchstgeschwindigkeit in der Boxengasse.
#172 – Honda Civic (Fugel,Oestreich,Totz,Monteiro)
17:10 Uhr Markus Oestreich: „Es lief soweit ganz gut. Wir hatten ein bisschen viel Untersteuern. Wir hatten nicht so viele Möglichkeiten zu testen. Die ersten Runden waren hart, da hatten wir auch nicht die richtige Performance. Aber nachher war es eigentlich ganz konstant. Die GT3-Fahrzeuge sind beim Überrunden kein Problem, man sieht sie sehr früh. Und wenn man ihnen vorher ein Zeichen gibt, hilft das ungemein für das Vorbeifahren.“
#911 – Porsche 911 GT3 R (Bamber,Christensen,Estre,Vanthoor)
16:36 Uhr: Kevin Estre: „Das Auto lief sehr gut, aber es war schwierig durch den Verkehr zu kommen. Der erste Stint ist immer nicht so einfach, da die Fahrer der langsameren Fahrzeuge noch nicht im Rhythmus sind. Ein paar Mal war es eng. Ich freue mich, dass wir dort vorne sind. Die Einführungsrunde war richtig geil – wie immer.“