News und Stimmen nach 15h

Die Nacht war deutlich ruhiger als die ersten Stunden des 24h-Rennens, als etliche kleinere und größere Unfälle für Aufregung gesorgt hatten. An der Spitze zog der Porsche mit der #911 gleichmäßig seine Runden und liegt nach wie vor in Führung. Dahinter ist ein heißer Kampf entbrannt: Zwischen Platz zwei und sieben lag zeitweise gerade einmal eine gute Minute. Verschiedene Porsche, Mercedes und Audi liegen dichtauf. Erste Verfolger des Spitzenreiters sind der Mann-Filter-Mercedes #48 und der Frikadelli-Porsche #31. Der Glickenhaus hat durch einen Auffahrunfall Boden verloren und der Manta ist zurück auf der Strecke!

#1 – Porsche 911 GT3 R (Lietz,Makowiecki,Pilet,Tandy)

01:17 Uhr: Dreher im Bereich Schwalbenschwanz. Der Fahrer ist ausgestiegen. Richard Lietz: „Das war ein Nordschleifenunfall wie er schon oft passiert ist. Ich hoffe, dem anderen beteiligten Fahrer geht es gut. Ich bin okay, aber das Auto ist leider kaputt. So ist Rennsport. Wenn Du nicht attackierst, bis Du zu langsam. Pusht Du hart, kann etwas passieren.“

#3 – Mercedes- AMG GT3 (Buhk,Haupt,Jäger,Stolz)

02:20 Uhr: Luca Stolz: „Das war mein erster Doppelstint. Es gab viel Hektik, viele Unfälle – da fällt es schwer in den Rhytmus zu kommen. Das Auto läuft prima, ich konnte Boden gut machen.“

#14 – Audi R8 LMS (Winkelhock,Haase,Fässler,Rast)

03:29 Uhr: Christopher Haase: „Es ist einiges los auf der Strecke. Um diese Uhrzeit verlässt manche Fahrer die Konzentration – insofern ist das eine schwierige Phase. Nach einem schwierigen Start konnten wir uns mittlerweile auf Platz 5 bis 8 verbessern. Jetzt wollen wir die Nacht überstehen und dann schauen wo wir am Vormittag stehen.“

#29 – Audi R8 LMS (Mies,Rast,van der Linde,Haase)

05:09 Uhr: Christian Land: „Wir lassen Kelvin van der Linde im Auto. Der hat gerade einen Lauf und fährt absolute Top-Zeiten. Auch René Rast war vorher schon gut unterwegs, so dass wir kontinuierlich auf die Spitze aufholen.“

#31 – Porsche 911 GT3 R (Dumas,Campbell,Müller,Jaminet)

03:02 Uhr: Mathieu Jaminet: „Ich konnte mich gleich zu Beginn meines Doppel-Stints auf Position zwei verbessern. In meinen zweiten Stint hatte sich die Balance des Autos verändert, und ich bin vorsichtiger gefahren. Es gab immer wieder Unfälle und Code-60-Zonen. Ich habe kritische Situationen so gut es ging vermieden.“

#39 – Nissan GT-R Nissmo GT3 (Menzel,Liberati,Jöns,Vaxiviere)

01:56 Uhr: Einschlag in der Hohenrain-Schikane, Menzel ist ausgestiegen.

#48 – Mercedes- AMG GT3 (Hohenadel,Arnold,Marciello,Götz)

04:07 Uhr: Die Zweitplatzierten erhalten wegen Missachtung von Flaggensignalen eine Zeitstrafe von 32 Sekunden.

#50 – BMW Z4 GT3 (Posavac,Scheibner,Heldmann,Müller)

02:38 Uhr: Es ist vollbracht! Der Motor am Z4 GT3 ist getauscht. Das Team wird gleich wieder auf die Strecke zurückkehren.

#89 – VW Golf VII GTI (Preisig,Schreiner,Assmann,)

05:44 Uhr: Nach dem Motorwechsel nimmt der VW Golf der Damenmannschaft das Rennen wieder auf.

#100 – BMW M6 GT3 (Walkenhorst,Ziegler,Schmidt-Staade,Tresson)

01:32 Uhr: Dreher mit Leitplankeneinschlag in der Fuchsröhre.

#122 – Opel Manta (Beckmann,Hass,Strycek,Schulten)

04:56 Uhr: Der Opel Manta ist zurück! Nach stundenlanger Reparatur ist der Fanliebling wieder auf der Strecke. Nach einem kurzen Funktionstest ist der Manta kurz wieder an der Box gewesen. Nach einem erneuten Rundum-Check sitzt nun Peter Hass am Steuer.

#142 – BMW E36 M3 (Quante,Kleeschulte,Kaiser)

01:58 Uhr: Beim lange Zeit Führenden der Klasse V5 muss die Hinterachse gewechselt werden.

#155 – BMW 325i (Kratz,Frisse,Moore,Björn)

03:44 Uhr: Der Sorg-BMW (in den vergangenen 2 Jahren Sieger in der V4), verlor nach dem Rennstart viel Zeit durch einen schleichenden Plattfuss. Die Mannschaft kämpfte sich aber zurück. Teamleader Torsten Kratz übernahm im aktuellen Doppelstint die Führung. Aus Platz drei mit zwei Minuten Rückstand wurde innerhalb von 18 Runden Rang eins mit knapp fünf Minuten Vorsprung.

#160 – Hyundai i30 N Fastback (Engstler,Engstler,Naumann,Byung Hyi Kang)

01:01 Uhr: Franz Engstler: „Wir haben ein Elektronikproblem. Deswegen hat unser ABS nicht richtig funktioniert. Als ich vorhin aus der Boxengasse gefahren bin, hat auf einmal die Hinterachse blockiert. Wir finden aber das genaue Problem nicht. Wir vermuten, dass beim Unfall im Qualifying ein Kabel im Kabelbaum beschädigt wurde.“

#705 – SCG 003C (Mutsch,Fernandez-Laser,Mailleux,Simonsen)

01:31 Uhr: Thomas Mutsch kommt zum außerplanmäßigen Boxenstopp, der SCG003C hat Kampfspuren vorne links und benötigt eine neue Front.

01:47 Uhr: Nach Reparatur der Fahrzeugfront nimmt Thomas Mutsch das Rennen wieder auf. Zeitverlust knapp zwei Runden. Felipe Laser: „Thomas hatte leider eine Kollission. Das ist exterm schade. Wir haben natürlich viel Zeit verloren – das ist nicht aufzuholen. Aber aufgeben ist nicht, wir pushen weiter.“

#911 – Porsche 911 GT3 R (Bamber,Christensen,Estre,Vanthoor)

Michael Christensen: “Wir sind schnell, aber auf der Strecke muss man in jeder Sekunde aufpassen, um Kollisionen zu vermeiden. Zweimal war es bei mir sehr knapp, aber bisher ist alles gut gegangen.“

06:02 Uhr: Nicki Raeder: „Mit Platz 1 sind wir natürlich zufrieden. Aber zwei Minuten Vorsprung sind manchmal auf einen Schlag weg, weil man in einer Code-60-Zone wegen schlechter Sicht einen kleinen Fehler macht. Wir werden im Moment vielleicht nicht mehr mit Gewalt in jede Lücke stechen, aber richtig langsam fahren können die Jungs sowieso nicht so gut.“

06:15 Uhr: Neue Bremsscheiben lagen bereits neben dem Auto, aber beim führenden Manthey-Porsche wurde doch nur getankt und die Reifen gewechselt. Kevin Estre übernimmt das Steuer von Earl Bamber.

06:05 Uhr+++Jetzt ist die Nacht auch offiziell vorbei: Anstelle der reflektierenden Anzeigetafeln zeigen die Sportwarte rund um die Strecke nun wieder Flaggen.