News und Stimmen nach 5h

Auch nach 5 Stunden führt weiter der #2 Mercedes-AMG GT3 vom Mercedes-AMG Team Black Falcon vor dem #911 Manthey Racing Porsche 911 GT3 R. Wieder zurück in den Top Positionen ist die #48 vom Mercedes-AMG Team Mann Filter. Der beste Audi (#14 Audi Sport Team Car Collection) liegt nach rund 33 absolvierten Runden auf der fünften Position. Federn lassen mussten dagegen die BMW Teams, gleich vier M6 GT3 sind durch Unfälle oder Defekte ausgeschieden. Mitten in den GT3 Fahrzeugen hält sich der Glickenhaus auf Platz 7. Schwerer Schlag für die Fans an der Strecke, kurz vor Ablauf der 5-Stunden Marke verunfallt der Opel Manta.

#14 – Audi R8 LMS (Winkelhock,Haase,Fässler,Rast)

Markus Winkelhock: „Im Moment sieht es ganz gut aus. Wir sind so ungefähr auf Platz acht, das ist weit besser als wir gedacht haben. Aber noch ist das Rennen sehr lang. Wir sehen zu, dass wir fehlerfrei durchfahren – und dann sehen wir mal.“

#16 – Mercedes- AMG GT3 (van der Zande,Vautier,Seyffarth,Heyer)

Jan Seyffarth: „Der erste Stint war schwierig, weil die Temperaturen noch sehr hoch waren. Wir wollten nicht den härtesten Reifen fahren. Damit haben wir noch nicht viele Erfahrungen sammeln können. Daher haben wir uns für Medium entschieden. Die wurden jedoch etwas zu heiß, so dass ich Untersteuern hatte. Mit sinkender Sonne und fallenden Temperaturen war das Auto dann viel besser. Da konnte ich mehr angasen. Renger ist jetzt im Auto und pusht. Wenn es dunkel wird und die Temperaturen sinken, kommt unsere Zeit.“

#20 – Lexus RCF (Koyama,Azuma,Matsui,Sasaki)

20:11 Uhr Unfall im Bereich Tiergarten

#29 – Audi R8 LMS (Mies,Rast,van der Linde,Haase)

Christian Land: „Wir sind fehlerfrei durch die ersten Stunden gekommen und in der Rangliste mittlerweile schon auf Position acht. Da die Konkurrenten aber mit unterschiedlichsten Strategien unterwegs sind, ist es aktuell noch schwer abzuschätzen, wo wir wirklich stehen.“

#35 – Aston Martin Vantage GT8 (Müller,Richards,Thilenius,Kroner)

19:12 Uhr Unfall im Bereich Hatzenbach

#13 – Dodge Viper CC (Albrecht,Dittmann,Reinhard,Lachmayer)

19:47 Uhr erhält eine Zeitstrafe von 1:32 Minuten wegen Code 60 Missachtung

#40 – BMW M2 Competition (Dreyspring,van der Ende,Brück)

19:39 Uhr Die Neuentwicklung von Schubert Motorsport steht im Fahrerlager und es wird nicht mehr am Fahrzeug gearbeitet.

#44 – Porsche 911 GT3 R (Bachler,Bergmeister,Ragginger,Werner)

20:20 Uhr Nach einem Reifenschaden auf der Nordschleife hat die Lauffläche das Kabel vom ABS-Sensor abgerissen. Das hat eine längere Reparaturpause zur Folge.

#50 – BMW Z4 GT3 (Posavac,Scheibner,Heldmann,Müller)

Man vermutet einen Motorschaden am BMW Z4 GT3. Das Team wird alles versuchen, noch einmal bei der Abschiedsvorstellung des Publikumslieblings zurück auf die Strecke zu kommen.

#68 – Aston Martin Vantage GT4 (Jörg,Moller-Madsen,Lappalainen)

Ist mit Problemen in der Benzinversorgung in der Anfahrt Karussel liegen geblieben.

#77 – BMW M4 GT4 (Leisen,Brink,Rink,Adorf)

18:49 Uhr Wegen Unterschreitung der Mindeststandzeit beim Boxenstopp wird eine Strafzeit von 0.32 Minuten ausgesprochen.

#98 – BMW M6 GT3 (Eng,De Phillippi,Blomqvist,Jensen)

19:01 Uhr Der Rowe-BMW steht mit technischem Defekt bei der Anfahrt Hohe Acht und muss abgeschleppt werden.

19:32 Uhr: Vorzeitiger Feierabend für Rowe Racing: Nachdem die Nr. 98 auf der Strecke ausgerollt ist, packt das Team zusammen und schiebt auch die Nr. 99 ins Zelt, die nach dem großen Zeitverlust durch einen Aufhängungsschaden noch als Unterstützung für das Schwesterauto bereitgehalten worden war.

Teamchef Hans-Peter Naundorf: „Das ist das schlimmste und schlechteste 24h-Rennen, das wir je hatten. Nach dreieinhalb Stunden schon mit beiden Autos raus zu sein, ist absolut enttäuschend. Bei der Nr. 98 hat Mikkel Jensen gesagt, dass er einen Kontakt hatte. Daraus ist dann ein Kühlerschaden entstanden.“

#99 – BMW M6 GT3 (Catsburg,Wittmann,Krohn,Edwards)

Der Rowe-BMW ist nach längerer Reparatur wegen eines Aufhängungsschadens mit John Edwards am Steuer zurück auf die Strecke gegangen, dann aber schon nach einem Umlauf über die GP-Strecke an die Box zurückgekommen. John Edwards: „Wir hatten den Schaden repariert, aber es könnte noch einen Folgeschaden gegeben haben. Unser Job ist jetzt aber ohnehin, vielleicht noch dem anderen Auto zu helfen, etwa ein paar andere Abstimmungen oder Reifenkombinationen auszuprobieren.“

#101 – BMW M6 GT3 (Krognes,Pittard,Ordonez,Yelloly)

18:44 Uhr Walkenhorst muss den BMW aus dem Rennen nehmen.

#115 – Toyota GT86 (Fielenbach,Brusius,Peucker,Unteroberdörster)

Finn Unteroberdörster: „Alex ist den Start gefahren und vom achten auf den dritten Platz nach vorne gekommen. Adrian hat dann im zweiten Stint den Rückstand auf den Zweiten nochmal verkürzt, jetzt fährt Lars und versucht weiter aufzuholen. Ich werde gleich in die Nacht reinfahren. Wir arbeiten nach wie vor daran, die Performance weiter zu verbessern.“

#122 – Opel Manta (Beckmann,Hass,Strycek,Schulten)

20:28 Uhr Kollision mit Nr. 46 und Nr. 52 ausgangs der Mercedes Arena. Olaf Beckmann muss den Publikumsliebling mit Frontschaden und abgerissenem Rad vorne links abstellen.

#153 – BMW E90 325i (Kraske,Jurek ,Hancke,Schöffner)

20:02 Der bisherige Führende der V4 steht aktuell mit einem Getriebeschaden in der Box. Man versucht den BMW 325i E90 aber nochmal fit zu machen.

#161 – Renault Megane RS (Jahn,Greven,Sidorenko,Müller)

19:24 Ist an der Grand-Prix-Strecke ausgerollt

#244 – BMW M240i Racing (Otto,Weidinger,van Danwitz,Wüstenhagen)

18:56 Uhr Aktuell sitzt Jörg Weidinger im berühmten Eifelblitz von Johannes Scheid, der Bergrennprofi war letztes Wochenende noch beim Glasbachrennen am Start gewesen.

#705 – SCG 003C (Mutsch,Fernandez-Laser,Mailleux,Simonsen)

18:44 Mailleux mit neuer absoluter Bestzeit von 8:19.670 Min.

#911 – Porsche 911 GT3 R (Bamber,Christensen,Estre,Vanthoor)

Laurens Vanthoor: „Mein Stint war nicht sehr einfach. Es ist bei dem Verkehr kompliziert, die richtige Linie zu finden. Man muss einfach ruhig bleiben und darf nicht zu viel Risiko eingehen. Ich hatte Pech bei Code 60 und habe dabei viel Zeit gegenüber dem Mercedes verloren. Aber das Rennen dauert noch lange.“

20:08 Uhr: Der Schnitzer BMW (Nr. 42) und der Hyundai TCR (Nr. 170) sind beide im Brünnchen verunfallt.