News und Stimmen nach 7h

Die sechste Rennstunde wurde durch den Wechsel an der Spitze eingeläutet. Kevin Estre im #911 Manthey Racing Porsche 911 GT3 R ging am bis dato führenden #2 Mercedes-AMG GT3 auf der Döttinger Höhe vorbei. Bis zum Ende der siebten Rennstunde nach 46 Runden hatte das Manthey Team einen Vorsprung von einer knappen halben Minute herausgefahren. Spektakulär gestaltete sich der Kampf um die dritte Position. Ein Trio aus #48 Mercedes-AMG Team Mann Filter Mercedes AMG GT3, #31 Frikadelli Racing Porsche 911 GT3 R und #705 Scuderia Glickenhaus SCG 003C sorgte für spannenden Szenen. Felipe Fernandez Laser ging in der siebten Rennstunde als Sieger aus dem Positionskampf hervor und setzte sich auf Platz 3 fest.

#16 – Mercedes- AMG GT3 (van der Zande,Vautier,Seyffarth,Heyer)

Tristan Vautier: „Ich hatte bisher in diesem Jahr wenig Fahrzeit auf der Nordschleife, weshalb ich mich jetzt richtig auf meinen ersten Stint gefreut habe. Wir halten uns momentan in den Top Ten, was auch unser Ziel für die erste Hälfte des Rennens ist. Ich hatte einen schönen Zweikampf mit dem Land Audi, das hat richtig Spaß gemacht.“

#30 – Porsche 911 GT3 R (Abbelen,Müller,Renauer,Preining)

21:17 Uhr: Wird in die Box geschoben. Der Porsche verliert Öl. Alex Müller: „Das Auto war bei diesen etwas kühleren Bedingungen mit den Medium-Reifen gut zu fahren. Die Rundenzeiten wurden immer besser, plötzlich gab es Vibrationen in der Lenkung. In der Ausfahrt Karussell war dann die Servounterstützung komplett weg. Wir versuchen jetzt, den Schaden zu reparieren.“

#31 – Porsche 911 GT3 R (Dumas,Campbell,Müller,Jaminet)

Sven Müller: „Es hat sehr viel Spaß gemacht. Wir haben zur Spitze gut aufgeholt. Es ist eng vorne, die Kämpfe auf der Strecke sind echt hart. Es war auch nicht so einfach, etwas zu sehen, weil die Sonne recht tief stand. Wir müssen schauen, dass wir keine Fehler machen und die Nacht gut überleben. Das Auto ist perfekt zu fahren. Für mich ist das 24h-Rennen das schwerste Rennen für Mensch und Maschine. Das Material leidet sehr, man fliegt durchs Karussell und springt über Kuppen. Das wichtige ist, die Fehlerquote gering zu halten, um eine gute Performance zu erzielen.“

21:48 Uhr: Sven Müller muss in der Anfahrt Schwedenkreuz im Zweikampf einem Sicherungsfahrzeug ausweichen und schlägt in die Leitplanke ein.

#38 – Nissan GT-R Nissmo GT3 (Wlazik,Menzel,De Oliveira,Burdon)

21:20 Uhr: Philipp Wlazik: „Draußen war es turbulent, von der Atmosphäre aber supergeil. Es ist toll, in den Sonnenuntergang zu fahren. Klar hat man Stellen, wo die Sonne dann blendet und es schwer ist, Flaggen rechtzeitig zu erkennen. Nach dem schweren Unfall mit einem M6 im Brünnchen hatte ich in meinen ganzen acht Runden da Code 60. Da kommt man auch immer wieder aus dem Rhythmus raus. Wir müssen in der Nacht clean bleiben, und dann schauen wir morgen früh, wo wir stehen.“

#44 – Porsche 911 GT3 R (Bachler,Bergmeister,Ragginger,Werner)

Dirk Werner: „Leider mussten wir ja nach einem Reifenschaden eine längere Reparaturpause einlegen. Fahrzeugteile auf der Fahrbahn hatten das verursacht. Nun sind wir auf Position 51. Aber die Jungs haben das Auto wieder flott gemacht. Auf der Strecke gab es ein paar heftige Crash – das ist mir eigentlich ein Rätsel, weil die Streckenverhältnisse gut sind.“

#48 – Mercedes- AMG GT3 (Hohenadel,Arnold,Marciello,Götz)

Maximilian Götz: „Mein Stint war ein bisschen frustrierend, denn es gab nur Code 60. Ich hatte keine freie Runde und echt ein paar Chaoten um mich rum, die links blinken und rechts fahren. Ich habe da wirklich Zeit liegen lassen, aber das geht allen so. Da muss man sich durchkämpfen und fehlerfrei und konzentriert bleiben.“

#52 – BMW Schirmer-M2 GT (Heuchemer,Heuchemer,Gass,Hahn)

Christian Heuchemer: „Momentan lässt es sich richtig gut fahren. Leider gab es die drei schweren Unfälle, aber die Streckenbedingungen sind gut. Die Stimmung ist bombastisch. Durch das gute Wetter ist an der Strecke ohne Ende was los. Alles cool, es macht richtig Bock.“

#85 – VW Golf 5 R-Line GTI (Visir,Romanelli,Chahwan,Braga)

20:31 Uhr: Technischer Defekt in der Anfahrt zum Pflanzgarten

#89 – VW Golf VII GTI (Preisig,Schreiner,Assmann)

21:18 Uhr: Der Motor ist mittlerweile ausgebaut, der neue Motor wird mit dem Getriebe verbunden.

#112 – KTM X-Bow GT4 (Bjørn-Hansen,Dupré,Griesemann,Vatne)

20:55 Uhr: Wegen Missachtung von Flaggensignalen, wird eine Strafzeit von 0.32 Minuten ausgesprochen.

#135 – Porsche Cayman S (Weber,Falcon,Shwerfeld)

21:51 Uhr Kollision mit der Nr. 38 auf der Döttinger Höhe. Beide Fahrer sind ausgestiegen.

#153 – BMW E90 325i (Kraske,Jurek ,Hancke,Schöffner)

20:49 Uhr: Thomas Schöffner fährt nach dem Getriebewechsel wieder auf die Strecke.